Bobble Filterflasche aus Plastik

Die Bobble Filterflasche ist eine der meistverkauften, und günstigsten Filterflaschen die man hierzulande kriegt. Wir haben sie uns mal etwas genauer angeschaut.

Die Bobble Filterflasche ist eine Trinkflasche aus weichem Plastik, die mit einem Aktivkohlefilter ausgestattet ist. Das weiche Plastik bedeutet, dass man sie mit der Hand zusammendrücken kann um das Wasser durch die Trinköffnung raus zu pressen. Die Bobble Filterflasche gibt es in verschiedenen Größen (momentan 550ml und 1L) die alle die gleiche Öffnungsgröße haben, und somit die gleichen Filter verwenden können. Es gibt auch die Möglichkeit statt der Filteraufsätze Infusoraufsätze zu verwenden – damit ist sind die Bobble Flaschen also wirklich sehr modular.

Leider leiden sie aber auch unter einer langen Liste von Problemen. Bevor wir aber darauf im Detail eingehen sollte folgendes gesagt sein: Die Bobble Flaschen sind wirklich extrem billig – insbesondere für Filterflaschen. Bei so günstigen Flaschen kann man natürlich nicht davon ausgehen, dass sie für die Ewigkeit sind. Die Bobble macht also in unseren Augen vor allem als temporäre Flasche Sinn. Wenn man also irgendwohin in den Urlaub fährt, wo man weiß dass die Wasserqualität ein wenig fraglich ist, dann ist die Bobble eine gute Wahl. Man kann sie für den Urlaub hernehmen und dann wegwerfen.

Wenn man aber eine wirkliche Flasche fürs Leben will – auch eine Filterflasche, dann sollte man wirklich dringend darüber nachdenken einmal mehr zu zahlen, damit man eine Flasche hat die wirklich über Jahre und Jahrzehnte hält. Dazu zählt die Bobble Filterflasche aber mit Sicherheit nicht.

Das erste Problem ist, dass sie wahnsinnig leicht kaputt gehen. Wenn man die Flasche einmal fallen Lässt können schon Teile abbrechen. Aber eigentlich muss es nicht mal so weit kommen – wenn man den Verschluss nur zu hart zudreht kann dieser schon reißen. Der Filter sollte mindestens alle 3 Monate ausgetauscht werden, aber es gibt viele berichte darüber, dass nicht der Filter selbst sondern das Material von Verschluss und Flasche es nicht einmal annähernd an die 3 Monate Marke geschafft hat. Die Ersatzfilter sind scheinbar auch oft alles andere als perfekt und passen kaum auf die Flaschen.

Die Flasche ist auch nicht Heißwasserfest. Das ist etwas, das viele Leute heutzutage gar nicht mehr bedenken: Die Bobble Flasche verformt sich durch heißes Wasser sehr stark. Man kann also keinen Tee oder ähnliches einfüllen.

Kohlensäurehaltige Getränke kann man auch vergessen, weil die Flasche ziemlich undicht ist. Schon bei normalen Getränken läuft sie oft aus, und bei Kohlensäure ist es eine permanente Sauerei.

Fazit zu Bobble Filterflasche aus Plastik

Die Bobble Filterflasche hat in unseren Augen eine klare definierte Nische: Sie ist eine gute Filterflasche, wenn man sie für einen kurzen Zeitraum verwenden, und dann wegwerfen will. Sie ist also gut für Camping-Trips, Urlaube, Kurztrips oder vielleicht Ausflüge bei denen man die Flasche aus dem Bach befüllt. Also kurz gesagt: Sie macht Sinn wenn man über einen begrenzten Zeitraum mit Wasser von zweifelhafter Qualität konfrontiert ist. In dieser Situation sind die Bobble Filter-Flaschen wirklich extrem günstig und eignen sie sich dafür wirklich perfekt.

Sie sind aber definitiv nicht darauf ausgelegt langfristig verwendet zu werden. Dafür haben sie zu viele Schwächen und vor allem eine viel zu begrenzte Haltbarkeit. Wenn man also eine Filterflasche für zuhause oder für wirkliche jeden Tag im Büro oder allgemein den Alltag will, dann sollte man sich eher ein teureres Modell zulegen, dass man dann aber dafür über Jahre hinweg verwenden kann.

 

 

Bobble Filterflasche

6.2

Design

7.0/10

Dichtung

5.0/10

Isolierung

3.0/10

Volumen

8.0/10

Preis/Leistung

8.0/10

Pros

  • Zusammendrückbar
  • Sehr günstig

Cons

  • Nicht Heißwasserfest
  • Undicht
  • Wird leicht beschädigt
  • Hält nicht lange